Hausbesuche
Hausbesuche

Ulrike Mende

Physiotherapeutin

Praxis im VIA Therapiezentrum

Herrnkirchengasse 6/1

2500 Baden

 

oder Hausbesuche

 

0699 17 699 171

ulli@physio-mende.at

 

Impressum und AGB´s

 

Ulrike Mende BSc
Herrnkirchengasse 6
2500 Baden

 
Kontakt

Telefon: 0699 17 699 171

E-Mail: ulli@physio-mende.at 

 

Medieninhaberin

Ulrike Mende
Ausbildung mit BSc Abschluß zur Physiotherapeutin

2013-2016 an der FH Wien
Meldung an der BH Baden 3.11.2016


Umsatzsteuer-ID

Ust Befreiung nach § 6 Abs. 1 Z 19 des UStG

 

 

Es gelten folgende Geschäftsbedingungen:
 

1) Wahltherapeutin - Rückerstattung
Sie benötigen für die Behandlung eine ärztliche Verordnung.  Sie verrechnen alle Kosten mit mir als Wahltherapeutin direkt.

Wenn Sie eine Rückerstattung von der Krankenkasse wünschen, dann müssen Sie die Überweisung chefärztlich bewilligen lassen. Sollten Sie Hausbesuche wünschen, so muss dies auf der Überweisung vermerkt sein. Mit der Originalrechnung, der Überweisung und dem Einzahlungsbeleg können Sie dann einen Teil des Rechnungsbetrages von der Krankenkasse zurückfordern. Die jeweils aktuellen Erstattungssätze finden Sie hier:
Rückerstattung der NÖGKK

2) Bezahlung
Mein Honorar richtet sich nach der Behandlungsdauer.
Dauer der Behandlung 30 Minuten = € 39;
Dauer der Behandlung 45 Minuten = € 58;
Dauer der Behandlung 60 Minuten = € 72.
Zusätzliche Kosten für einen Hausbesuch vereinbaren wir vorab. 

In der Regel verrechne ich die Therapieeinheiten einzeln oder geblockt per Rechnung und Überweisung ohne Zahlungsfrist. Sollten Sie nach einer Mahnung der Zahlung nicht nachkommen, so behalte ich mir vor 4% p.a. Verzugszinsen zu verrechnen.

Die Tätigkeit unterliegt dem MTD-Gesetz (BIGBNr. 460/1992) in der geltenden Fassung. 

3) Behandlung
Nehmen Sie bitte alle relevanten Befunde beim ersten Termin mit. 
Nach der Befundaufnahme erhalten Sie von mir einen Behandlungsvorschlag, den Sie annehmen oder Abweichungen vereinbaren können. 

Physikalische Therapieformen sind in der Regel nebenwirkungsarm. Es kann aber ausnahmsweise, trotz gewissenhafter Durchführung der Therapie zu Nebenwirkungen kommen:

  • Allgemein (gilt für alle physikalischen Therapien): Müdigkeit, Herz-Kreislaufregulationsstörungen (Blutdruckabfall oder -anstieg), Stürze
  • Hautunverträglichkeit (Elektro- und Hydrotherapie, Massage): juckende Ausschläge, Verätzungen, Verbrennungen, Allergien, Medikamentenunverträglichkeit
  • Verletzungen der behandelten Strukturen (Bänder, Gelenkkapseln, Sehnen, Knorpel, Knochen, Gelenke, Gefäße, Nerven, Muskeln) während der aktiven und/oder passiven Bewegungstherapie, Verletzungen durch von Ihnen fallengelassene Gewichte bei der medizinischen Trainingstherapie, Auftreten von blauen Flecken (Hämatomen)
  • Verstärkung von Schmerzen
 

Sollten Sie solche oder andere ungewöhnliche Symptome verspüren, melden Sie das bitte sofort.

Die Behandlung kann jederzeit von Ihnen beendet werden. Weiters definiert der Umfang der ärztlichen Verordnung den berufsrechtlich zulässigen Umfang.

Ihr Anteil an einer erfolgreichen Behandlung ist wesentlich. Als Ihre Physiotherapeutin verstehe ich meine Tätigkeit als Begleiter auf Ihrem persönlichen Weg. Ich stehe Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und setze mein gesamtes Wissen und alle meine Fähigkeiten zu Ihrem Vorteil ein. Eine erfolgreiche Behandlung setzt voraus, dass Sie mir über Ihren Gesundheitszustand, eventuelle Medikamenteneinnahmen und bisher mit Ihren Beschwerden in Zusammenhang stehende Behandlungen und Untersuchungen Auskunft geben. Weiters ist es unerlässlich, dass Sie die von mir aufgetragenen Übungen und Handlungen regelmäßig durchführen bzw. unterlassen.

Ich unterliege der Schweigepflicht gegenüber Dritten. Alle Aufzeichnungen und Unterlagen bleiben bei mir und können von Ihnen jederzeit eingesehen werden.

Können Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen, bitte ich Sie spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abzusagen. Andernfalls behalte ich mir das Recht vor, den nicht wahrgenommenen Termin in der Höhe jener Kosten, die auch bei durchgeführter Behandlung zu zahlen gewesen wären, in Rechnung zu stellen. Diese Kosten können nicht beim Krankenversicherungsträger geltend gemacht werden.

4) Sonstiges

Für nicht ordnungsgemäß verwahrte Wertgegenstände kann keine Haftung übernommen werden.

Als Gerichtsstand gilt Wien. Es gilt österreichisches Recht. 

Sie bestätigen mit der Unterschrift auf dem Befundbogen, dass Sie diese Vereinbarung gelesen haben und vollinhaltich verstanden haben. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrike Mende

Anrufen